knallrot. gestaltet das Austellungsdesign für das Kloster Gnadenberg.

knallrot. gestaltet das Austellungsdesign für das Kloster Gnadenberg

Corporate Design und Gestaltungskonzept für ein Museum

Das Kloster Gnadenberg im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz ist ein ehemaliges Kloster des Birgittenordens. Nach einer zweieinhalbjährigen umfangreichen Sanierung und Restaurierung durch das Architekturbüro Conn und Giersch wurde knallrot. beauftragt, ein visuelles Erscheinungsbild für das Kloster und ein gestalterisches Konzept für das im neu instandgesetzten Konventsgebäude errichtete Museum zu entwickeln.

Das Logo greift die drei architektonischen gotischen Fensterornamente der Ruine auf und kombiniert sie zu einer neuen Form, die in Zusammensetzung und Farbigkeit innerhalb eines definierten Schemas variabel für unterschiedliche Zwecke einsetzbar ist.

Das Austellungskonzept spiegelt die meditative Atmosphäre der Räume wider und die konsequent schwarz gehaltenen Ausstellungstafeln, die in warmes Licht getaucht sind, schaffen im Kontext des warmen Sandsteins und des hellen Holzes ein harmonisches Gesamtbild. 

Die Exponate erzählen die Geschichte des Lebens und Wirkens der Nonnen und beschreiben den Bereich ihrer spirituellen und meditativen Handlungen. Die archäologischen Grabungen und ihre Ergebnisse stehen dabei im Mittelpunkt des Ausstellungskonzeptes im Erdgeschoss des Konventgebäudes. Der Ordensgründerin Birgitta von Schweden widmet sich die Ausstellung im Obergeschoss.

In der Daueraustellung wird die Bedeutung des ehemaligen Klosterdorfes Gnadenberg als spiritueller Ort und dem ihm verbundenen klösterlichen Leben präsentiert. Die Ruine der ehemaligen Klosterkirche beeindruckt durch die Monumentalität der noch stehenden hohen Außenmauern aus hellbraunem Sandstein sowie durch das gotische Maßwerk ihrer großflächigen Fensteröffnungen. 

Erfahren Sie mehr.

Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt aufnehmen